Zum Hauptinhalt springen

Life Science

Der Bereich Life Science kennt viele Anwendungsfälle und Umgebungen, denn Labore, Reinräume, Campusanlagen und Lager für kritische Güter lassen sich in den unterschiedlichsten Branchen finden. 

Ob Gesundheitswesen oder Pharmazie, Biotechnologie oder Gentechnik, in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, im Bildungswesen oder in F&E von Unternehmen, ebenso wie in der Hi-Tech-Produktion (Stichworte sind hier Nanotechnologie, Semiconductor und Optoelektronik): Alle haben gemeinsam, dass sie komfortabel, sicher, energieeffizient und mit sämtlichen relevanten Normen und Vorschriften konform sein müssen.

Um Ihnen zu helfen, die komplexen Umgebungen optimal und compliant zu planen, effiziente Prozesse sicherzustellen und eine zuverlässige Validierung zu ermöglichen, hat Siemens integrierte Lösungen entwickelt – ein Portfolio mit spezifischen Technologien für Gebäudemanagement, ‑automation, ‑sicherheit und Brandschutz. Da alle Systeme flexibel und skalierbar sind, können sie schnell und leicht angepasst werden. So erfüllen sie die unterschiedlichsten Umgebungsanforderungen – über den gesamten Lebenszyklus der Anlagen hinweg.

Darüber hinaus haben wir spezielle Angebote für die Life Science Industrie

Siemens bietet mit Desigo CC ein gewerkeübergreifendes Managementsystem, das nicht nur die klassischen Gebäudedisziplinen wie HLK, Brandschutz und Sicherheit integriert, überwacht und steuert. Gleichzeitig erfüllt es alle gültigen Vorgaben der Pharma- und Life Science Industrie (etwa US FDA 21CFR Part 11, GMP Annex 11, etc.). So können auf einer Plattform alle wichtigen Informationen zum Gebäude sowie Labor, Reinraum und Co. zusammenlaufen sowie visualisiert, überwacht und gesteuert werden.

 

Die Labore der Zukunft benötigen trotz komplexer Infrastruktur maximale Flexibilität, um sich an ständig ändernde Anforderungen anzupassen. Desigo Room Automation bietet aufeinander abgestimmte, modulare und kommunikationsfähige Komponenten, die sich zu einer Plug&Play-Lösung zusammensetzen lassen. Außerdem können Gebäude und Räume über das Segmentierungskonzept in einzelne Bereiche eingeteilt und nach Bedarf miteinander verknüpft werden. Das bietet maximale Flexibilität bei minimalem Aufwand durch standardisierte, definierte Schnittstellen sowie abgestimmte und geprüfte Funktionalitäten.

 

Critical Environment Technology (CET) ist ein Sortiment von zuverlässigen Volumenstromreglern und zusätzlichen Komponenten für das sichere, präzise und schnelle Messen, Regeln und Überwachen von Volumenströmen und Raumdrücken in Laboren und Reinräumen. CET ist nahtlos über den globalen Standard BACnet in das System Desigo integriert. Das Gesamtsystem bietet somit höchste Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit. Konzipiert wurde CET im Wesentlichen für Echtzeit-Laborabzugsregelung, -Raumbilanzierung, -Raumdruckregelung und -Volumenstromregelung. Das CET Portfolio ist integraler Bestandteil der flexiblen Desigo Raumautomation (s. Raumautomation mit Segmentierungskonzept).

> CET Handbuch

 

Die Regelung und Steuerung eines Raums umfasst die gesamte Luftbilanzierung und Druckregelung sowie alle anderen Raumgewerke, wie Temperaturregelung, Beleuchtung und Verschattung. Unser durchgängiges System ist nach VDI 3813 und DIN EN15232 zertifiziert und mit standardisierten Schnittstellen nach DIN EN ISO 16484-5 (BACnet/IP) und Interaktionen ausgestattet. Außerdem berücksichtigt die Raumbilanzierung automatisch den zusätzlichen Laborabzug im Raum, die Beleuchtungsregelung aktiviert die Beleuchtung in allen Raumsegmenten und auch die Temperaturreglung erstreckt sich über alle Segmente.

 

Standardisierte, modulare und vorgefertigte Bauteile verkürzen die Planung und das Time-to-Market erheblich. Unsere nach EN14175 Teil 6 zertifizierte Pre-Fabrication Digestorienbox ist so konzipiert, dass sie flexibel in die Abzugseinrichtung unterschiedlicher Lieferanten eingebaut werden kann. Darüber hinaus lässt sich der Regler nahtlos in das Desigo CC Gebäudemanagementsystem integrieren und bietet native BACnet-Kommunikation (BTL-zertifiziert). Das bedeutet, dass es auch direkt in andere BACnet-Systeme integriert werden kann. Diese Plug&Play-Lösung ermöglicht eine schnelle und fehlerfreie Inbetriebnahme von Laborabzügen – mit 100 Prozent Datendurchsatz und Transparenz.

> Flyer Automatisierte Digestoriensteuerung

 

Desigo CC erfüllt die Richtlinien der FDA, die EU-Normen und GAMP 5 und kann somit für das GxP Monitoring genutzt werden. Die Funktion Validierte Objekte ermöglicht die einfache Parametrierung von GxP und NonGxP-Objekten in einem System. Ziel hierbei ist die Trennung von kritischen und nicht kritischen Anlagenbereichen auf der Managementplattform. Dies ist besonders in den Bereichen Life Science (Labore, Reinräume, Abzüge, etc.), Pharma, wie auch in kritischen Infrastrukturen – z.B. Flughäfen, Museen oder Banken – relevant.

 

Regulierungsbehörden verlangen den Nachweis, dass Produkte und kritische Daten selbst im Fall einer Störung oder eines Systemausfalls nicht gefährdet sind. Mit unseren Dienstleistungen und unserem Validierungssupport helfen wir dabei, kritische Daten zu schützen und die gesetzlichen Anforderungen jederzeit zu erfüllen. Unsere Experten verifizieren, kalibrieren und dokumentieren die Teile der installierten Systeme, die für die Validierung ausschlaggebend sind – natürlich anhand GMP-gerechter Qualifizierungsdokumente nach GAMP 5. So wird gewährleistet, dass kritische Messwerte innerhalb der erforderlichen Toleranzen liegen.

 

Reinräume sind anspruchsvollen Umgebungen, deren Automatisierung zahlreiche Parameter verlässlich steuern und monitoren muss. Das bedeutete bislang lange Planungs- und Bauphasen – kurzfristige Anpassungen konnten kaum berücksichtigt werden. Das ändert sich mit dem Konzept Cleanroom as a Service: Das sind vollumfänglich ausgestattete Container-basierte Reinraum-Module als Dienstleistung. Diese mobile und flexible Baukasten-Lösung lässt sich ganz nach Bedarf skalieren und beinhaltet außerdem ein umfangreiches Serviceangebot. Ein weiterer Vorteil: Der Endkunde zahlt nur eine monatliche, fest planbare Servicegebühr (Opex statt Capex).

 

Sie wünschen sich Unterstützung bei der Auswahl der richtigen Volumenstromklappen oder wollen die Prozesse bei Validierung und Qualifizierung einfacher und übersichtlicher machen? Wir haben web-basierte Tools & Hilfen entwickelt, die genau hier ansetzen. Mit diesen selektieren und konfigurieren wir variable Luftstromklappen kurzfristig und projektspezifisch – das reduziert den Aufwand für Auswahl und Preiskalkulation deutlich. Ein weiteres Tool ermöglicht eine papierlose Validierungsdokumentation. Alle nötigen Dokumente aus unserer umfänglichen Dokumentenbibliothek sind jederzeit aus der Cloud aufrufbar. Unterschriften und Genehmigungen werden digital durchgeführt und der Stand der Qualifizierung ist sofort für alle Projektbeteiligten transparent. 

 

Warum Sie bei der Planung auf uns setzen sollten

Expertenwissen

Unser Team von Fachexperten unterstützt Sie jederzeit gerne und stellt Tools bereit, um kurze Planungs- & Projektphasen sicherzustellen

Flexibilität

Modulares und LS-spezifisches Lösungsportfolio für hohe Flexibilität in der technischen Planung bei allen Anforderungen

Energieeffizienz

Energieeffizienz

Maximale Energieeffizienz durch Einsatz modernster Technik

Ihre Ansprechpartner

Mike Kleinebecker
Region Nord & Ost
Andreas Haan
Region Mitte & West
Andreas Bühring
Region Süd & Südwest

Mehr zu Life Science erfahren

> Mehr Informationen